Heilige Nacht und Geburtstagsfeier in der Wohngruppe der Dorfgemeinschaft Kiebingen

Am Nachmittag des Heiligen Abends trafen sich fast alle Bewohnerinnen, Bewohner, mehrere Verwandte, Freunde, einige Alltagsbegleiterinnen und Praktikantinnen im Gemeinschaftsraum der Wohngemeinschaft, um den Heiligen Abend und den Geburtstag von Agnes Klein zu feiern.

Der Gemeinschaftsraum war liebevoll vorbereitet und dekoriert von Sigrun Bachmann, Margret Funk und zwei Praktikantinnen.

Zunächst las Margret Funk eine Geschichte in schwäbischer Mundart vor, bei der es um eine Aufführung in einer Schule auf der Schwäbischen Alb zur Geburt Jesu ging. Diese Geschichte mit ernstem Hintergrund gab auch Anlass zum Schmunzeln.

Bei heiterer Stimmung wurden anschließend Kaffee, Tee, Schwarzwälder Kirschtorte, Apfelkuchen und Weihnachten WohngruppeWeihnachtsgebäck serviert. Einer Bewohnerin wurde zu ihrem Geburtstag ein Ständchen gebracht und man ließ sie hochleben.

Ein besonderes Geschenk für alle Beteiligten war es, die strahlenden Gesichter der Seniorinnen und Senioren zu sehen. Eine 93-jährige Bewohnerin, die erst seit kurzem in der Wohngemeinschaft wohnt, meinte am Ende der Veranstaltung: „I be jetzt hier dahoim!“

Nach rund eineinhalb Stunden Trubel wurden einige müde und zogen sich in ihre Zimmer zurück.

Damit war das erste Vierteljahr des Wohnbetriebs in der Wohngruppe fast vorbei, neun von zehn Zimmern sind belegt.

Unser Dank gilt all denjenigen, die in der Alltagsbegleitung und hinter den Kulissen Enormes leisten, um den Bewohnern/innen ein schönes, familiäres Umfeld zu bieten.

Fürs Jahr 2016 wünschen wir allen Bewohnerinnen und Bewohnern sowie ihren Angehörigen alles Gute, Zufriedenheit und vor allem Gesundheit!

Stefan Ruge, 1. Vorsitzender der Dorfgemeinschaft Kiebingen